+49 (0)7572 3306 info@stm-bernsau.de

Magnetabscheider in Glovebox für toxische Stoffe

Magnetabscheider in Glovebox für toxische Stoffe

Dieser Magnetabscheider kommt für toxische Stoffe zum Einsatz. Das integrierte Handling-System mit Schutzhülsen vereinfacht das Ausschleusen der magnetischen Partikel. Das Ausschleusen der Schutzhülseneinheit erfolgt über einen Endlosliner.

Die Magnetstäbe sind mit Hülsen aus speziellem Kunststoff geschützt. Diese Hülsen gewährleisten ein problemloses entfernen der magnetischen Partikel und stellen einen optimalen Schutz der Magnetstäbe sicher. Das Gehäuse hat einen Einlauf DN 150 oben und einen Auslauf DN 200 unten.
Die Clamp- Verbindungen können kundenspezifisch nach z.B. DIN 32676, ISO 2852, BS 4825-3 und ASEPTIC in Anlehnung DIN 11864-3 gewählt werden. Das Gehäuse ist aus dem Werkstoff 1.4404 aus dem Vollen gefertigt und ist speziell geformt für den Materialfluss und das Magnetfeld.

Arbeitsweise: Vor dem Abstreifen der Kunststoffhülsen von der Magneteinheit wird eine Box oder ein Beutel über die Hülseneinheit gestülpt. Beim Abstreifen der Hülseneinheit von den Magneten bleiben die Partikel im Beutel oder in der Box. Ausgeschleust wird die Schutzeinheit in dem Beutel oder Box über einen Endlosliner.

 

ZERTIFIKATE:
  • Messprotokolle für Magnetstäbe (Oberflächenflußdichte von 1,12 Tesla)
  • Öberflächenrauheit – Messprotokoll
  • Druckprüfung – Protokoll
  • CE- Konformitätserklärung / Einbauerklärung
  • Verwendung der Magnetabscheider im EX-Bereich zugelassen TÜV –SÜD Prüfspezifikation EN 1127-1:2011
  • Silikon und Kunststoff mit FDA- Zertifikat
  • Materialzeugnisse 3.1 / 2.2